First Class Reise

Thailand: Koh Samui & Koh Phangang

17 Sep, 2018

Perlen im Golf: Koh Samui und Koh Phangan

Dies sind Schätze der Natur und Perlen im Golf von Thailand. Hier das lebhafte Koh Samui und dort das kleinere und vom Tourismus weniger berührte Kho Phangan. Rund 60 Inseln gehören zu diesem Archipel und Koh Samui ist zweifellos die bekannteste. Sie ist ein Paradies für jene Urlauber, die sich immer dann wohlfühlen, wenn sie in einer exotischen Region den Sand eines Traumstrandes unter den Füßen haben. Dies ist die drittgrößte Insel des südostasiatischen Landes und gleichermaßen ein Ziel für Abenteurer und für Menschen, die nichts anderes in den schönsten Wochen ihres Jahres im Sinn haben, als das süße Nichtstun.

Strandhütten und exklusive Resorts

Die Auswahl an Unterkünften ist insbesondere auf Koh Samui überraschend groß. Sie reicht von einfachen Strandhütten für Backpacker bis hin zu exklusiven Resorts. Die geschützte Lage im Golf von Thailand hat die Insel bekannt gemacht für den internationalen Tourismus, und wer sich nach seiner Ankunft zunächst einmal umschauen möchte, der sollte sich auf die eindrucksvolle Panoramastraße begeben. Auf ihren rund fünfzig Kilometern öffnen sich fantastische Ausblicke auf die von Palmen gesäumten Lagunen. Während dieser Tour passiert der Besucher idyllische Fischerdörfer und rauschende Wasserfälle.

Schmetterlinge und Schlangen-Show

Koh Samui hat neben den wunderbaren Stränden und der breiten Palette des Wassersports eine Menge zu bieten. Die bunte Welt der Schmetterlinge ist in einer Farm zu besichtigen, und wer sich für einen Nervenkitzel begeistern kann, sollte sich zur eindrucksvollen Schlangen-Show begeben. Im malerischen Hochland kann man sogar auf Elefanten reiten und im Süden der Lamai Beach gibt es ungewöhnliche Steinformationen, die der Volksmund "Großmutter und Großvater" getauft hat.

Das Glück, zu wissen, was Luxus ist

Koh Samui, dieser Name geht sanft über die Lippen und ist so weich wie ein Hauch im Wind. Zwar ist die Insel schon seit etlichen Jahren nicht mehr ein Geheimtipp, doch auf einer Tour über Koh Samui begegnen die Urlauber Orte, von denen man meint, dort sei der Zeiger der Zeit irgendwann einmal stehen geblieben. Hier ist es so still wie am Big Buddha, wo es 73 Stufen zu bewältigen gilt, ehe man die goldene Skulptur erreicht. Koh Samui ist eine Insel zum Luftholen, und die Menschen dieses Sehnsuchtsorts haben begriffen, was ihr realer Luxus ist: Das Glück, zu verstehen, was wirklich zählt und was das Leben bereichert.

Die Tänze beim "Fest des Vollmonds"

Der Wassersport feiert auf Koh Samui stetige Triumphe, denn das Meer ist warm und es präsentiert sich für Taucher und Schnorchler als ein gigantisches Aquarium. Das aber gilt auch für Koh Phangan, das zwanzig Kilometer nördlich von Koh Samui zu finden ist. Dort sind einige der schönsten Strände nur mit Booten zu erreichen. Zum Beispiel Hat Bin, wo das bekannte Fest des Vollmonds stattfindet und dann bei Tanz und Gesang die Nacht zum Tage wird - sofern dazu die Kondition der Besucher ausreicht. Auch an der Zwillingsbucht von Thong Nai Pan finden Besucher aus aller Welt Gefallen am weißen Sand und am azurblauen Meer. Die Insel eignet sich mit ihren fotogenen Wasserfällen in einem kaum zu durchdringenden Dschungel auch als Station eines interessanten Island-Hopping.