First Class Reise

Phuket - paradiesische Traumstrände und asiatische Kultur

13 Nov, 2020

Ko Phuket liegt in der gleichnamigen Provinz und ist mit einer Fläche von etwa 543 Quadratkilometern die größte Insel Thailands. Sie befindet sich mit ihren kleinen Nebeninseln in der Andamanensee vor der Südspitze des Landes. Die Insel verbindet das typisch asiatische Leben mit den westlichen Standards. Dies bedeutet, dass Kulturbegeisterte auf der Insel genauso auf ihre Kosten kommen wie Wellness-Touristen oder Partygänger.

Kilometerlange Sandstrände mit und ohne Touristen

Die Insel in der Andamanensee ist bekannt für ihre vielen Strände mit feinem weißem Sand. Zu den Hochburgen der Touristen zählen zum Beispiel Patong und Bangtao Beach im Westen der Insel. In der Nähe dieser Strände befinden sich Hotels aller Kategorien, Restaurants, Shopping-Möglichkeiten und selbstverständlich auch das Nachtleben. Die Strände am Kata Beach und Karon Beach sind vor allem in der Hauptreisezeit weniger überfüllt. Ein Geheimtipp sind die Strände von Nai Harn, Freedom und Surin Beach. Die Strände sind mit dem Motorbike oder dem Tuk Tuk erreichbar. Die Besucher der Strände erwarteten feiner Sand, glasklares Wasser und absolute Ruhe.

Die Altstadt Phukets hat einen multikulturellen Touch

Die Altstadt Phukets ist zum Kennenlernen der asiatischen Kultur ideal. In den kleinen Straßen und Gassen mit Häusern und Gebäuden im sino-portugiesischen Stil befinden sich viele kleine chinesische Tempelanlagen. Märkte mit frischem Obst und Gemüse sowie die kleinen Garküchen vermitteln einen guten Einblick in das tägliche Leben. In den Garküchen gibt es typisch thailändische Gerichte, die meist aus Reis oder Nudeln mit Hühner- oder Schweinefleisch bestehen und exotisch und scharf gewürzt sind. Da auch viele Einwanderer und Arbeiter aus den Nachbarländern Laos, Kambodscha und Myanmar ansässig sind, hat die Insel einen multikulturellen Touch.

Der Nordwesten ist ein Paradies für Naturliebhaber

Wer Natur pur erleben möchte, ist im Sirinat Nationalpark genau richtig. Der Park aus Mangrovenwäldern und Kasurinabäumen vermittelt ein einzigartiges Dschungel-Feeling und beheimatet seltene Vogel- und Tierarten. An der Küste des Parks landen große einsame Strände zum Entspannen ein. Empfehlenswert sind geführte Schnorchelausflüge mit dem Boot zu den vorgelagerten Korallenriffen. In dem fast klaren Wasser tummeln sich bunte Fische und verschiedene Meeresbewohner. Die Insel ist auch Ausgangspunkt für Touren nach Similan Island, Phi Phi Island, James Bond Island und in das besonders ruhige Khao Lak.

Besuch des Big Buddha und des Wat Chalong

Zu den Highlights bei einem Aufenthalt auf der Insel Phuket zählt der Besuch des "Big Buddha". Die etwa 45 Meter hohe Statue des Buddhas thront auf einem Berg in der Mitte der Insel. Oben angekommen ist ein grandioser Blick über das Meer und auf den grünen Dschungel der Insel möglich. Ein Besuch des Wat Chalong sollte ebenfalls ein Programmpunkt sein. Die große Tempelanlage liegt im Süden der Insel und ist den Mönchen Luang Pho Champ und Luang Pho Chuang gewidmet.