First Class Reise

Paderborn - Das gibt es alles zu sehen und zu erleben

13 Nov, 2020

Paderborn ist eine Universitätsstadt im Herzen von Westfalen. Mit über 150.000 Einwohnern ist sie eine Großstadt, die auch Oberzentrum der Region ist. Erstmals erwähnt wurde die Stadt bereits im Jahr 777, hier entstand 1614 die erste Universität in Westfalen, 1972 wurde eine neue Universität gegründet. Die geschichtsreiche Tradition der Stadt ist auch heute noch an vielen Ecken zu entdecken, wie sich in Paderborn auch viele Attraktionen der Neuzeit entwickelt haben. Hier die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und damit die besten Argumente, warum sich ein Trip in diese Stadt sehr lohnt.

Dom und Computermuseum sind weit bekannt

An erster Stelle ist da sicher der Dom zu nennen, der sich zentral in der Innenstadt befindet. Das überwiegend im spätromanischen und gotischen Stil errichtete Gebäude stammt aus dem 11. Jahrhundert, die Vorgängerbauten gehen sogar bis ins 8. Jahrhundert zurück. Neben der hervorragenden Aussicht von seinen nahezu 100 Meter hohen Türmen bietet der Dom auch etliche weitere Highlights wie eine Christophorus-Figur oder die alte Orgel. Daneben befindet sich die Bartholomäuskapelle, die älteste Hallenkirche nördlich der Alpen.

Auch ansonsten ist die Stadt von vielen historischen Gebäuden geprägt: Das alte Rathaus zählt genauso dazu wie das Schloss Neuhaus, das Michaelskloster oder diverse weitere Kirchen wie die Herz-Jesu-Kirche, die Marktkirche oder die Gaukirche.

Doch auch im Bereich Museen hat die Stadt viel zu bieten. Gleich zwölf verschiedene Museen befinden sich im Stadtgebiet. Neben Museen wie dem Museum in der Kurpfalz oder der Städtischen Galerie am Abdinghof ist vor allem das HNF überregional bekannt. Das Heinz Nixdorf MuseumsForum ist ein Computermuseum mit über 5.000 Exponaten. Auch das deutsche Traktoren- und Modellauto-Museum ist eines der weltweit führenden in seiner Nische.

Pader prägt die Szenerie, viele Festen werden gefeiert

Doch nicht zuletzt die durch die Stadt fließende, namensgebende Pader macht einen Besuch hier auch einfach angenehm und entspannt. Trotz seines Status als Großstadt ist diese westfälische Stadt ein relaxter Ort als Ziel für einen kürzeren oder längeren Trip. Das Paderquellgebiet bei der Stadtverwaltung ist eingefasst von einer großen Grünanlage. Die die Pader säumenden Paderauen reichen vom Zentrum bis zum Stadtteil Schloss Neuhaus, wo das gleichnamige Schloss eine der großen Attraktionen der Stadt ist.

Regelmäßige Veranstaltungen locken zudem ebenfalls immer wieder zu einem Besuch. Neben dem Weihnachtsmarkt vor historischer Kulisse im Zentrum der Stadt wären da die Puppenspielwochen, das Theaterfest oder mit dem Paderborner Osterlauf der älteste Straßenlauf ganz Deutschlands zu nennen. Doch das ist noch nicht alles. Wer es sportlich mag, findet in der Benteler-Arena die Partien des SC Paderborn, der zuletzt gleich zweimal in der Bundesliga spielte und für attraktiven Fußball steht. Ebenfalls überregional bekannt ist das neuntägige Liborifest, bei dem die gesamte Stadt auf den Beinen ist. Ein weiterer guter Grund, dieser Stadt einmal einen Besuch abzustatten.